© Herdermer Kunst (in) Szene
Rückblick auf die vergangene Ausstellung im November 2018 Die mittlerweile im 19. Jahr stattgefundene Ausstellung der Herdermer Künstler, veranstaltet vom Bürgerverein Herdern, hatte, inzwischen unter dem etablierten Namen „Herdermer Kunst (in) Szene“, einen grandiosen Publikumserfolg zu verzeichnen. Bereits zur Vernissage fanden ca. 200 Kunstinteressierte ein und über die 3 Tage der Ausstellung wurden fast 800 Besucher gezählt. Schülerinnen und Schüler der Weiherhof-Realschule, in deren Aula die Ausstellung regelmäßig am 3. Novemberwochenende stattfindet, ebenso Schülerinnen und Schüler des Droste-Hülshoff-Gymnasiums, 1 Kunstschule, 1 Gastkünstlerin aus Herderns Partnergemeinde Gottenheim und eben 24 Künstlerinnen und Künstler aus Freiburg-Herdern zeigten über 140 Werksarbeiten und Exponate auf einem herausragenden Niveau. Die Aussteller wurden dafür von einem überaus neugierigem und interessiertem Publikum mit vielen Gesprächen untereinander und zahlreichen Käufen belohnt. Ein betreuter Kindermaltisch und die musikalische Untermalung durch Birgit Faurichon am Klavier rundete die Veranstaltung ab. Ein Kunstwerk von Wolfgang Haack (Fotografie) konnte zugunsten des Jugendforums Herdern versteigert werden. Zum ersten mal fand in diesem Jahr ein Publikumsvoting statt, d.h. die Gäste werteten, welche Werke Ihnen am besten gefallen haben. Das Ergebnis der ersten 3 Plätze war deshalb so sensationell, da die Wertungen jeweils nur 1 Zähler auseinander lagen und zudem die Arbeiten des Droste-Hülshoff-Gymnasiums auf dem herausragenden 3. Platz gelandet sind. Für den Nachwuchs ein phänomenales Ergebnis, das die Hoffnung schürt, auch weiterhin in Herdern exzellente Künstlerinnen und Künstler zu sehen. Den 1. Platz belegte Silke Gerfen mit ihren Gemälden von Schwarzwaldmotiven und den 2. Platz Joachim Oser mit seiner gegenständlichen Gouache-Malerei. Ein großer Dank geht an den Stadtrat Herrn Dr. Johannes Gröger für seine Eröffnungsrede und an Herrn Christian Ledinger, als Stellvertreter des Bürgervereins Herdern, für seine Ansprache. Nicht zu vergessen die musikalische Untermalung der Vernissage durch das „Trio SAMsing A-Capella“. Mit der finanziellen Unterstützung der Sparkasse Freiburg, der Zähringer-Apotheke in der Habsburgerstraße, BEYER-Immobilien im Herder-Gebäude, des Weinguts HUNN in Gottenheim und natürlich des Bürgervereins Herdern konnte die Teilnahmegebühr für die Künstler in einem sehr erträglichen Rahmen gehalten werden. Vielen Dank! Wie immer... Nach der Ausstellung, ist vor der Ausstellung! Wir arbeiten daran, daß die 20-jährige Jubiläumsausstellung 2019 wieder einige Besonderheiten und Überraschungen zu bieten hat. Die ersten Anmeldungen  liegen bereits vor. Weitere Infos dazu im Downloadbereich unter. Die gezeigten Arbeiten sind von Schülerinnen und Schülern des örtlichen Droste-Hülshoff-Gymnasiums in Freiburg-Herdern, ein Gymnasium mit Kunstprofil. Ausgewählt wurden einzelne, hervorstechende Werke von sehr talentierten, aber auch engagierten Oberstufen-Schülerinnen und Schülern, die immer wieder ihr Potential und ihre Begeisterung für künstlerisches Arbeiten zum Vorschein bringen. Und natürlich auch mit dabei sind Schülerinnen und Schüler der Weiherhof-Realschule als gastgebende Schule, die in den Klassen 5 - 10 im Sinne von: Kunst = Mensch = Kreativität = Freiheit   (J. Beuys) Kunst erfahren und künstlerische Prozesse erleben und erproben. Die Schülerinnen und Schüler entdecken dabei ihre eigenen kreativen Stärken und Talente und machen sie mit Fantasie und viel Freude sichtbar.
©  Herdermer Kunst (in) Szene
Rückblick auf die vergangene Ausstellung im November 2018 Die mittlerweile im 19. Jahr stattgefundene Ausstellung der Herdermer Künstler, veranstaltet vom Bürgerverein Herdern, hatte, inzwischen unter dem etablierten Namen „Herdermer Kunst (in) Szene“, einen grandiosen Publikumserfolg zu verzeichnen. Bereits zur Vernissage fanden ca. 200 Kunstinteressierte ein und über die 3 Tage der Ausstellung wurden fast 800 Besucher gezählt. Schülerinnen und Schüler der Weiherhof-Realschule, in deren Aula die Ausstellung regelmäßig am 3. Novemberwochenende stattfindet, ebenso Schülerinnen und Schüler des Droste-Hülshoff-Gymnasiums, 1 Kunstschule, 1 Gastkünstlerin aus Herderns Partnergemeinde Gottenheim und eben 24 Künstlerinnen und Künstler aus Freiburg-Herdern zeigten über 140 Werksarbeiten und Exponate auf einem herausragenden Niveau. Die Aussteller wurden dafür von einem überaus neugierigem und interessiertem Publikum mit vielen Gesprächen untereinander und zahlreichen Käufen belohnt. Ein betreuter Kindermaltisch und die musikalische Untermalung durch Birgit Faurichon am Klavier rundete die Veranstaltung ab. Ein Kunstwerk von Wolfgang Haack (Fotografie) konnte zugunsten des Jugendforums Herdern versteigert werden. Zum ersten mal fand in diesem Jahr ein Publikumsvoting statt, d.h. die Gäste werteten, welche Werke Ihnen am besten gefallen haben. Das Ergebnis der ersten 3 Plätze war deshalb so sensationell, da die Wertungen jeweils nur 1 Zähler auseinander lagen und zudem die Arbeiten des Droste-Hülshoff-Gymnasiums auf dem herausragenden 3. Platz gelandet sind. Für den Nachwuchs ein phänomenales Ergebnis, das die Hoffnung schürt, auch weiterhin in Herdern exzellente Künstlerinnen und Künstler zu sehen. Den 1. Platz belegte Silke Gerfen mit ihren Gemälden von Schwarzwaldmotiven und den 2. Platz Joachim Oser mit seiner gegenständlichen Gouache-Malerei. Ein großer Dank geht an den Stadtrat Herrn Dr. Johannes Gröger für seine Eröffnungsrede und an Herrn Christian Ledinger, als Stellvertreter des Bürgervereins Herdern, für seine Ansprache. Nicht zu vergessen die musikalische Untermalung der Vernissage durch das „Trio SAMsing A-Capella“. Mit der finanziellen Unterstützung der Sparkasse Freiburg, der Zähringer-Apotheke in der Habsburgerstraße, BEYER-Immobilien im Herder-Gebäude, des Weinguts HUNN in Gottenheim und natürlich des Bürgervereins Herdern konnte die Teilnahmegebühr für die Künstler in einem sehr erträglichen Rahmen gehalten werden. Vielen Dank! Wie immer... Nach der Ausstellung, ist vor der Ausstellung! Wir arbeiten daran, daß die 20-jährige Jubiläumsausstellung 2019 wieder einige Besonderheiten und Überraschungen zu bieten hat. Die ersten Anmeldungen  liegen bereits vor. Weitere Infos dazu im Downloadbereich. Die gezeigten Arbeiten sind von Schülerinnen und Schülern des örtlichen Droste-Hülshoff-Gymnasiums in Freiburg-Herdern, ein Gymnasium mit Kunstprofil. Ausgewählt wurden einzelne, hervorstechende Werke von sehr talentierten, aber auch engagierten Oberstufen- Schülerinnen und Schüler, die immer wieder ihr Potential und ihre Begeisterung für künstlerisches Arbeiten zum Vorschein bringen. Und natürlich auch mit dabei sind Schülerinnen und Schüler der Weiherhof-Realschule als gastgebende Schule, die in den Klassen 5 - 10 im Sinne von: Kunst = Mensch = Kreativität = Freiheit   (J. Beuys) Kunst erfahren und künstlerische Prozesse erleben und erproben. Die Schülerinnen und Schüler entdecken dabei ihre eigenen kreativen Stärken und Talente und machen sie mit Fantasie und viel Freude sichtbar.